Integrationsbeirat gegründet

Um die Vernetzung aller Akteure im Bereich Integration zu fördern, hat der Gemeinderat im November letzten Jahres die Vorbereitung eines „Integrationsbeirates“ beschlossen. Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund – nicht nur Asylbewerber - in die Gesellschaft ist eine Gemeinschaftsaufgaben und ein langfristiger Prozess. Diese herausfordernde Aufgabe bringt viele Gestaltungschancen und Entwicklungsmöglichkeiten mit sich. Ein Integrationsbeirat wird als Bindeglied zwischen den verschiedenen Nationalitäten und Kulturen sowie zwischen Kommunalpolitik und -verwaltung sowie Trägern und Akteuren der Integrationsarbeit fungieren. Der Integrationsbeirat nimmt das friedliche und vorurteilsfreie Zusammenleben von Einheimischen und Zugewanderten in den Blick. Durch einen regelmäßigen Dialog wird die Integrationsbereitschaft auf beiden Seiten gefordert und gefördert.
Nach dem die VertreterInnen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen gewählt wurden, fand die konstituierende Sitzung des Integrationsbeirats am 15.05.2017 statt.

Integrationsbeirat nimmt Arbeit auf (Schwäbische Zeitung vom 16.05.2017

Die Stadtverwaltung, die Caritas Bodensee-Oberschwaben und der Helferkreis planen und fördern zwei wesentliche Projekte für die weitere Entwicklung in Aulendorf

Zum einen eine Lernwerkstatt für geflüchtete Menschen, zum anderen ein Familien- und Integrationszentrum für alle Aulendorfer.

Familien- und Integrationszentrum im ehemaligen Altersheim geplant (Schwäbische Zeitung vom 16.05.2017)

Projekt Lernwerkstatt Aulendorf (Infos in Kürze)

Der Integrationsbeirat hat den Projekten einstimmig zugestimmt, zusammen mit dem Helferkreis bitte beide Gremien den Gemeinderat um Zustimmung.