Helferinnen und Helfer gesucht

Seit Herbst 2015 kümmern sich Frauen und Männer aus dem Helferkreis um die meist syrischen Flüchtlinge. Vieles hat sich seit dem geändert. Manche haben schnell privat und beruflich ihren Weg gefunden. Andere haben noch Schwierigkeiten Deutsch zu lernen, mit der der anderen Kultur zurechtzukommen, benötigen Hilfe beim Verständnis von Behördenbriefen oder brauchen einfach jemanden zum Reden. Es gibt auch Heimweh,  Angst um die Familie in Syrien und unverarbeitete eigene Erlebnisse. Letztlich haben alle Flüchtlinge jedoch gleiche Bedürfnisse wie wir: Sie wollen leben, mit Familie, mit Freunden, mit Arbeit und einer Wohnung und selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen.

Um diese Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen, sucht der Helferkreis beherzte, lebenserfahrene und offene Menschen, die bereit sind Flüchtlinge auf ihrem Weg zu begleiten.

Angst brauchen Sie keine zu haben, wie eine Helferin sagt: " Ich fühle mich in keiner Sekunde bedroht oder gefährdet, wenn ich nachts um 23 Uhr alleine als Frau bei ihnen sitze. Es sind Menschen mit den gleichen Bedürfnissen wie wir, aber mit einem anderen Hintergrund und mit viel seelischem Gepäck auf den Schultern."

Wer es sich vorstellen kann hier zu helfen und zu begleiten wendet sich bitte an:

Erentrud Wenzel, Imterstraße 19, Zollenreute
Tel. 07525-913734 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!